TOP

Einsatz: Erneute Milchwagenbergung

Die Freiwillige Feuerwehr Piberschlag wurde am 21.12.2017 um 22:30 Uhr telefonisch durch den Kommandanten der FF-Afiesl zu einer Lkw – Bergung nach Oberafiesl gerufen.

Ein Lkw blieb auf der schneeglatten Zufahrt eines Bauernhofes hängen und fuhr sich bereits fest. Mittels Einbauseilwinde des Rüstlöschfahrzeuges konnte das Fahrzeug rasch geborgen werden. Anschließend wurde der Lkw- Lenker noch beim Anlegen der Schneeketten unterstützt. Diese hatte er nur auf einem Reifen montiert.

Nach rund einer Stunde konnten wir wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Dieser Einsatz war bereits der 4 Einsatz in dieser Woche.


TOP

Einsatz: Bergung eines Milchtransporters

Am 17.12.2017 wurden wir um 16:07 von der Feuerwehr Vorderweißenbach zu einer Fahrzeugbergung nach Altenschlag nachalarmiert!
Ein Milchtransporter kam wegen den winterlichen Fahrverhältnisse von der Fahrbahn ab und drohte umzustürzen.
Gemeinsam mit dem TLF Vorderweißenbach und unserer Einbauseilwinde im RLF konnten wir den LKW ohne Probleme bergen und dieser konnte danach seine Fahrt wieder fortsetzen! Um 17:06 konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.
Verletzt wurde zum Glück niemand!

Fotos FF Vorderweißenbach

Zur Facebookseite


TOP

Neues Unterbausystem

Die Firma Pröll Wohnideen GmbH unterstützte ebenfalls die Feuerwehr Piberschlag mit dem Ankauf eines Unterbausystems das zur schnellen Stabilisierung von Fahrzeugen verwendet wird.

Der GF Jürgen Pröll ist Kommandant Stv. der Feuerwehr Altenschlag und einsatzberechtigtes Mitglied bei unserer Feuerwehr.

Herzlichen Dank.


TOP

Spende an die Feuerwehr

GR Andreas Traxler von der FPÖ Ortsgruppe Schönegg besuchte uns am Dienstag bei der Monatsübung und stellte sich mit einer Spende von 4 0 0 € bei der Feuerwehr Piberschlag ein.

Herzlichen Dank dafür.


TOP

Einsatz: Fahrzeugbergung im Pflichtbereich Afiesl

Bereits zum 3.mal innerhalb von zwei Tagen wurden wir 11.12.2017 um 14:32 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Afiesl auf die Afiesl- Guglwald Landesstraße mittels Sirene, Handyalarmierung und Alarm SMS alarmiert.

Eine Pkw- Lenkerin aus Tschechien kam im Schneematsch in einer Linkskurve ins Schleudern und landete mit dem Fahrzeug im Straßengraben. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

Mit dem Rüstlöschfahrzeug und der Einbauseilwinde konnte der Pkw rasch geborgen werden. Während der Bergungsarbeiten wurde die Straße durch die Feuerwehr gesperrt. Der Pkw wurde anschließend außerhalb des Gefahrenbereichs für den Abschleppdienst abgestellt.

Um 15:31 Uhr war der Einsatz für die Kameraden der FF-Piberschlag beendet.

Seitens unserer Feuerwehr waren 11 Kameraden/innen mit dem Rüstlösch- und Kommandofahrzeug im Einsatz.