TOP

Schutzengel für Lenker bei Verkehrsufall

Um 18:03 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Piberschlag auf Anforderung des Einsatzleiters der FF-Ahorn HBI Harald Mörixbauer zu “Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall” auf der Hansberg Landesstraße, Gemeinde Ahorn nachalarmiert.

Ein PKW Lenker kam in einer starken Kurve von der Fahrbahn ab und in einem darunterliegenden Waldstück auf dem Dach zum liegen. Der Pkw Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und blieb nahezu unverletzt. Mittels Einbauseilwinde unseres Rüstlöschfahrzeuges wurde der Pkw geborgen und an den Abschleppdienst übergeben.

Im Einsatz standen neben der Polizeiinspektion Helfenberg, die FF-Ahorn mit TLF-A und die FF-Piberschlag mit RLF-A und 8 Mann. 15 weitere Einsatzkräfte standen im Feuerwehrhaus Piberschlag in Bereitschaft.


TOP

Ferienerlebnistag

Am Dienstag, den 17.07.2018 veranstalteten die fünf Feuerwehren des Pflichtbereiches Vorderweißenbach, am Sportplatz in Guglwald “Action bei der Feuerwehr für Groß und Klein”.

Über 75 Kinder nahmen an diesem Nachmittag teil.
Es war für alle ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag und wir hoffen beim einen oder anderen das Interesse für die Feuerwehr geweckt zu haben.


TOP

Monatsübung Stützpunktfahrzeuge

Am 10.07.2018 wurde die Monatsübung im Juli mit dem Thema Stützpunktfahrzeuge abgehalten. Für diese Übung konnten wir die Kameraden der FF-Bad Leonfelden gewinnen.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Leonfelden ist Stützpunktfeuerwehr zweier Fahrzeuge. Das Öl – Einsatzfahrzeug ist für den gesamten Bezirk Urfahr Umgebung zuständig. Dieses Fahrzeug wird bei größeren Schadensereignissen von den Feuerwehren nachalarmiert.

Besonders im Winter kommt es im Mühlviertel oft zu Verkehrsunfällen mit Lastkraftwagen. Hier kommt das Kranfahrzeug des Typs LTM 1070/1 der Fa. Liebherr zum Einsatz. Diese Kranfahrzeug ist für die Bezirke Rohrbach, Freistadt und Urfahr Umgebung zuständig.

Die für 700 kN Hubkraft ausgelegten Schwerfahrzeuge sind weiters mit einer 200-kN-Heckseilwinde ausgestattet. Deren Konstruktion erlaubt die Aufnahme des schweren Gegengewichtes für den Kran nicht mehr, so dass die nun tatsächliche Hubkraft bei 500 kN liegt. 1999/2000 erfolgte die zusätzliche Ausstattung dieser Feuerwehren mit einem Begleitfahrzeug.

Danke an die Kameraden der FF-Bad Leonfelden für die sehr interessante Schulung.

www.ffbadleonfelden.at


TOP

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Die FF-Piberschlag wurde gemeinsam mit der FF- Afiesl am 10.07.2018 um 00:01 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.Bereits nach wenigen Minuten rückte das Rüstlöschfahrzeug und das Kommandofahrzeug zum Einsatzort aus.  Zum Video

(weiterlesen…)


TOP

Wir freuen uns über euren Besuch