TOP

Brandmeldealarm Hotelbetrieb

Am 7.9.2022 heulten in Piberschlag erneut die Sirenen. Gemeinsam mit der FF Schönegg wurden wir um 07:42 Uhr zu einem Hotelbetrieb gerufen. Es handelte sich um einen Täuschungsalarm.
Einsatzende: 08:14 Uhr



TOP

Einsatz: Trächtige Kuh in Schacht gestürzt

Zu einem Tierrettungseinsatz wurde die Feuerwehr Piberschlag am 6.9.2022 um 14:45 Uhr durch die OÖ Landeswarnzentrale alarmiert.

Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter HBM Jürgen Atzmüller wurde die FF Vorderweißenbach mit dem dort stationierten Tierrettungsset nachalarmiert bzw. ein Hoflader und Traktor mit Rückewagen zum Einsatzort beordert.
Gemeinsam mit den Vorderweißenbacher Kameraden und dem Tierarzt Dr. Alois Haudum konnte die rund 700 Kg Schwere Kuh mittels Hebebänder nach rund eineinhalb Stunden unverletzt gerettet werden.
Nach dem Reinigen der Geräte wurde die Einsatzbereitschaft um 18:23 Uhr wieder hergestellt.
Danke für die perfekte Zusammenarbeit der Einsatzkräfte.


TOP

Einsatz: Traktorbergung

Am Donnerstag den 14.07.2022 wurde die FF-Piberschlag um 17:19 Uhr mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Aus unbekannter Ursache kam ein mit Rundballen beladener Traktor von der Fahrbahn ab, stürzte über eine Böschung und kam auf der Seite zum liegen. Der Fahrer konnte sich glücklicherweise leichtverletzt selbst befreien.

Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter HBI Helmut Atzmüller wurde um 17:30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bad Leonfelden mit dem Kran- Stützpunktfahrzeug nachalarmiert. Durch den Bergekran wurde der Traktor angehoben, und mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges aufgestellt. Um 21:23 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
Danke für die perfekte Zusammenarbeit der Feuerwehren.


TOP

Brandsicherheitswache Mühlviertel Classic

Am Donnerstag den 16.06.2022 sorgten wir für die Sicherheit bei der Abendveranstaltung der Mühlviertel Classic. Nach fünf Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.


TOP

Einsatz: Ölspur B38

Am 12.05.2022 wurden wir um 01:20 Uhr telefonisch zu einer Ölspur auf die B38 gerufen. Ein Pkw verlor auf einer Länge von mehreren 100 Metern eine größere Menge an Betriebsflüssigkeiten. Mittels Ölbindemittel konnte die ausgetretene Flüssigkeit rasch gebunden. Nach telefonischer Rücksprache mit der Straßenmeisterei Bad Leonfelden wurden seitens der Feuerwehr noch Ölspurtafeln aufgestellt.

Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet.