TOP

Einsatz Nr.85/2019: Personenrettung

Einsatzart: Technischer Einsatz

Einsatzstichwort: Person in Baugrube gestürzt
Einsatzort: Vorderweißenbach, Leithen
Einsatzbeginn: 12.10.2019 – 07:36 Uhr
Einsatzende: 12.10.2019 – 08:30 Uhr

Zu einer Personenrettung wurden die 5 Pflichtbereichsfeuerwehren aus Vorderweißenbach und die Höhenretter der FF- Schweinbach in den Ortsteil Leithen alarmiert. Eine Person stürzte in eine Baugrube und musste durch die Feuerwehren gerettet werden. Mittels Schleifkorbtrage unserer Feuerwehr wurde der Verletzte schonend aus der Baugrube gerettet und konnte der Rettung und dem Notarzt übergeben werden. Die Höhenretter aus Schweinbach wurden nicht mehr benötigt und noch während der Anfahrt durch den Einsatzleiter abbestellt.


TOP

Einsatz: Sturmschaden

Einsatzart: Technischer Einsatz
Einsatzstichwort: Baum über Straße
Einsatzort: Piberschlag , Güterweg Hofau
Einsatzbeginn: 30.09.2019 – 14:02 Uhr
Einsatzende: 30.09.2019 – 14:50 Uhr

kein Detailbericht


TOP

Einsatz Nr. 80/2019: Brandmeldealarm


TOP

Brandeinsatz in Neuschlag

Gemeinsam mit der Feuerwehr Afiesl wurden wir am 29.07.2019 um 21:40 Uhr zu einen Brandeinsatz in den Pflichtbereich St.Stefan – Afiesl alarmiert.

Ein aufmerksamer Autolenker sah in einem Steinbruch einen Feuerschein und alarmierte darauf die Einsatzkräfte.
Am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich um ein unangemeldetes Feuer handelte.

Das Feuer konnte durch die Feuerwehren rasch abgelöscht werden. Um ein wiederaufflammen des Feuers zu verhindern wurde ein Schaumteppich aufgebracht.

Um 23:21 Uhr konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Im Einsatz standen:
FF Afiesl
FF Piberschlag
Polizei


TOP

Einsatz: Brand Gewerbe Industrie

Am 15.07.2019 wurde die FF-Piberschlag um 22:24 Uhr im Zuge der Alarmstufe 1 des Pflichtbereiches Vorderweißenbach zu einem Brand in einen Holzverarbeitungsbetrieb alarmiert.

Da sich noch einige Kameraden aufgrund der Piberschläger Wald & Stadlfest Besprechung im Feuerwehrhaus aufhielten, konnte unverzüglich das Rüstlöschfahrzeug und Kommandofahrzeug in Richtung Einsatzort ausrücken.

Die Lageerkundung durch den Einsatzleiter ergab, dass im Bereich einer Förderschnecke in einem Silo ein Glimmbrand ausgebrochen war. Unter schwerem Atemschutz konnten die Holzspäne entfernt und abgelöscht werden . Mit unserem Be- und Entlüftungsgerät wurden anschließend noch die Rauchgase abgesaugt. Durch das frühzeitige entdecken des Brandes konnte ein größerer Schaden abgewendet werden.

Die FF-Piberschlag war mit 19 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen Vorort. Nach der Reinigung der Gerätschaften wurde die Einsatzbereitschaft um 23:50 Uhr wieder hergestellt.

Weitere Einsatzkräfte: FF Vorderweißenbach , FF Schönegg , FF Amesschlag FF Bernhardschlag, Rotes Kreuz und Polizei Bad Leonfelden.